Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW)

IZWKrankheiten und Veränderungen des natürlichen Lebensraumes bedrohen viele Wildtiere in ihrem Bestand. Biologen und Ve­terinärmediziner am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtier­forschung (IZW) untersuchen Säugetiere und Vögel in ihren Wech­selbeziehungen mit Mensch und Umwelt. Hauptziel ist die Erforschung der Anpassungsleistungen und –grenzen größerer Wildtiere und ihrer Rolle in natur- und kulturnahen Ökosystemen. Die gewonnenen Erkenntnisse sind Voraussetzung für einen wissenschaftlich begründeten Artenschutz und für Konzepte der ökologi­schen Nachhaltigkeit bei der Nutzung natürlicher Ressourcen.
Die Forscher arbeiten vor Ort im IZW und im Rahmen von Kooperationsprojekten in Europa, Asien, Afrika sowie Nord-, Mittel- und Südamerika. Sie leisten anwendungsorientierte und interdisziplinäre Grundlagenforschung in den Bereichen Evolutionsökologie, Evolutionsgenetik, Wildtierkrankheiten, Reproduktionsbiologie und Reproduktionsmanagement bei Zoo- und Wildtieren. Das IZW ist auf vielfältige Weise mit Universitäten und außeruniversitären Einrichtungen auf nationaler und internationaler Ebene vernetzt.
IZW Logo

Direktor: Prof. Dr. Heribert Hofer
Alfred-Kowalke-Str. 17, 10315 Berlin
Tel.: 030-5168 0
Mitarbeiter: 148
Etat (in Mio. EUR): 8,5
www.izw-berlin.de
Artikelaktionen